ihr wisst genau, dass ihr uns liebt

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Was hier los ist
  Wo wir zum Saufen hingehn
  Unsinnige Wörter& Versuch deren Herkunft zu klären
  Unsinnige Wörter II - niemals sagen!
  KSJ, das Leben und der Rest!^^
  Glotz oof!-ouvriez les yeux!
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Ein stiller Beobachter beobachtet
   Tweety stays ironic



http://myblog.de/sukas-lifestyle

Gratis bloggen bei
myblog.de





Jo.

Also, wie vorher schon mal erwähnt, haben Suka eine gewisse Vorliebe für komisch klingende Wörter, die dann in den aktiven Wortschatz mitaufgenommen werden.
"Komische Wöter", das klingt ziemlich vage.
Sagen wir es so: Es sind hauptsächlich Wörter, die man nicht so häufig benutzt, die etwas alt klingen und beim Hören ein lustiges Bild hervorrufen (zumindest bei denen, die ein wengal Fantasie besitzen )
Wenn ihr die Erklärung nicht so ganz gecheckt habt, na macht nix, jetz kommen auf jeden Fall die Wörter (Liste wird fortgesetzt! muah):

Derzeit auf Platz 1:
STURGEL

+ Sturgel, was heißt das?
Hab grad nachgeschaut, es steht nicht im Duden *hahaaaa*

+ Sturgel, woher kommt es?
Also, der Susi ihre Muuuuum (die meine Deutschlehrerin ist und Wörter verwendet, die nicht im Duden stehen!!), die bezeichnet alte, verdorrte Pflanzenstengel, wo schon alle Blätter abgefallen sind, als STURGEL. Susi, korrigier mich bitte, falls ich Schmarrn rede *g*. Ich wiederum konnte mit diesem Begriff absolut nichts anfangen (übrigens keiner außerhalb der Su-Familie bis jetz, also, wer Sturgel kennt, immer her damit )

+ Sturgel, wann verwendet Suka es?
Nun ja.....da wir, als der Sturgel-Begriff fiel, gerade in ein höchst interessantes Gespräch über Seeeex vertieft waren (muah), kam diesem liebreizenden Wort selbige Bedeutung zu. Das Tolle an STURGEL ist, dass es nicht nur als Substantiv fungieren kann, sondern auch als Verb. So gibt es die Abwandlungen "sturgeln" ("Heute schon gesturgelt?", "Sturgeln macht Spaß!") oder auch "Sturgler" (praktisch a Lustmolch! rofl *notgeilen-molch-vorstell*)
Also, have fun mit diesem einzigartigen Wort!! (und schmiert es auf Klowände, Hochbetten und Pinnwände, muah!)


Sodala, hier kommen die neusten Erkenntnisse:

Mir will es ja keiner Glauben, AAAABER: Das Wort existiert! Zumindest in einem sehr tollen Gedicht, von einem sehr tollen Typ der sogar nen Doktor hat und das in einem sehr tollen Dialekt verfasst hat. *huah* Der Sinn bleibt allerdings trotzdem irgendwie schleierhaft... es reimt sich auf "Gurgel" und das wars...hm...naja lest selbst:

"Drei Frauens, die hucken zusammen am Tisch
Und gießen dem Plurksch durche Gurgel,
De Zungche, die aast inne Sabberkommod,
Wie mang e Kartoffel der STURGEL."

Naja zumindest scheint der Bezug zu Pflanzen irgendwie zu stimmen...

Hier is übrigens das ganze Gedicht: enjoy it!!!*lol*
http://www.ostpreussen-humor.de/gedichte/missings/kaffkla.htm

Dann hab ich noch ne andere Bedeutung in nem Wörterbuch gefunden (offensichtlich Ostpreussisch oder so*waaaah*) der ganz anders ist:
Sturgel -
Holzgerät zum Durchrühren der kochenden Wäsche
huahua! ganz toll!tzs

bleiben wir lieber beim Sturgeln im Sinne von 6!
Viva la Sturgel!


Da Suka immer noch nicht genug kriegen können von ihrem oberkrassen Wort kriegt ihr noch ein paar *rähem* Ausdrücke. Merken und alles damit vollschmieren!
Sturgel AHOI!
Sturgel auf Halbmast!

Pfiardi!


Weitere Wörter, die in eurem unsinnigen Wortschatz keinesfalls fehlen dürfen:

MAU

+Mau, was heißt das?
Im Duden sind sage und schreibe 6 Einträge dazu vorhanden. die wichtigsten Bedeutungen:
mau: als Adjektiv, zusammengesetzt aus flau und matt (°_°)
Mau: ein besonders weiter Ärmel (°_° °_°)
Mau-Mau: Geheimbund in Kenia (°_° °_° °_°)
Mau-Mau: Kartenspiel (...-_-°...)

+Mau, woher kommt es?
Tja, das weiß keiner so genau. Auf einmal war es da im Wortschatz einiger weniger KSJ-ler und in kürzester Zeit plante und bestritt es seinen Siegeszug durch die gesamte KSJ und alle, die je von ihr gehört haben. *dödömdödömdödöm*

+Mau, wann verwendet Suka es?
Immer. Wirklich, immer. Meistens könnt ihr "mau" so deuten:
In 60% der Fälle ist es lieb gemeint und entspricht ungefähr "Ich weiß gar nicht was ich sagen soll aber das ist echt lieb von dir am liebsten würd ich dich jetzt anspringen zu boden werfen und drücken bis du keine luft mehr kriegst weil das aber falsch verstanden werden könnte sag ich einfach nur mau"
In 21% der Fälle ist "mau" zwar ebenfalls lieb, aber bemitleidend gemeint, so nach dem Motto "Ach mannnnn shit du tust mir echt aufrichtig leid das is so schade und deshalb schenk ich dir ein mau"
In weiteren 12% der Fälle kommt "mau" eine schon etwas negativere Bedeutung zu. So muss man vorsichtig sein wenn es bedeutet "Grrrrr das was du da gesagt hast passt mir jetzt wirklich nicht aber weil du ein guter freund von mir bist und ich mich nicht extra aufregen will sag ich einfach nur ein enttäuschtes mau"
Und in den restlichen 7% der Fälle ist "mau" einfach total sinnfrei. Also absolut unbedeutend, einfach nur Lückenfüller, oder weil man grad nichts besseres zu sagen hat, oder weil man grad nicht aufgepasst hat aber trotzdem was mehr oder minder Intelligentes sagen will. Selber schuld, wenn ihr es dann deuten wollt


Es folgt eine Auswahl von Wörtern, die Suka von anderen aufgeschnappt und in ihren aktiven überflüssigen Wortschatz eingebaut hat.

KACKBRATZE

+Kackbratze, was heißt das?
Naja, im Duden findet sich - wer hätte das gedacht - keine Erklärung. Schaun wir doch mal, was die "User vom Assoziations-Blaster" (http://www.assoziations-blaster.de/info/Kackbratze.html) zum Thema "Kackbratze" zu sagen haben:

"Wenn mein Kater ankommt, und mich begrüßt, sage ich manchmal: Na Du alte Kackbratze! Er ist dann nicht beleidigt!"

Aaaaaahja, sehr aufschlussreich.

+Kackbratze, woher kommt es?
Dieses Wort stammt erstmals gehört aus dem Munde von der berüchtigten Olsenbande, die wir an dieser Stelle zur Entstehung des Wortes gerne selbst zu Wort kommen lassen wollen.

+Kackbratze, wann verwendet Suka es?
Naja, immer dann, wenn es eben passt. Wenn man was Originelleres als "Idiot, greißlicher!" sagen möchte.


Ein zu "Kackbratze" sehr sinnverwandtes Wort ist
ARSCHKRAMPE (sprich: Arschkrambe)

+Arschkrampe, was heißt das?
Wie auch "Kackbratze" lässt sich "Arschkrampe" (weder mit p noch mit b) leider nicht im Duden finden. Was sagt unser Assoziations-Blaster dazu?
Wunderschöner Kosename für die gewissen Stunden.
DITO!

+Arschkrampe, woher kommt es?
Auch hier laden wir die Olsenbande gerne ein, ihren Senf dazuzugeben

+Arschkrampe, wann verwendet Suka es?
Da "Arschkrampe" der "Kackbratze" sehr nahe kommt, kann man getrost zwischen den beiden Wörtern wählen.


Und, auf besonderen Wunsch von W.:
VOARFRIEMLT

+ Voarfriemlt, was heißt das?
Hier sind wir ratlos. Weder im Duden (wer hätte das gedacht) noch bei unserem fetten Assoziations-Blaster lässt sich irgendwas zu "voarfriemlt" oder sinnverwandten Wörtern finden. Das ist enttäuschend sagen wir! - Und haben "voarfriemlt" gleich dem Blaster hinzugefügt. (Krieg ich jetzt den Nobelpreis?)

+Voarfriemlt, woher kommt es?
Ausm Osten. Von drüüüben! *g* Und wieder einmal ist die Olsenbande schuld, dass Suka jetzt solche Wörter kennen, tsts...

+ Voarfriemlt, wann benutzt Suka es?
Naja, am voarfriemlsten sind ja immer noch Autos. "Die Karre is ja dodaal voarfriemlt!" Aber auch wenn sonst irgendwas nicht so ist, wie es eigentlich sein sollte, kann man es getrost als "voarfriemlt" bezeichnen. Somit ist ganz Deutschland eigentlich komplett voarfriemlt. Prost!

das wars so weit von mir.......kathy



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung